Frau Musica (nova) 2013: Bloody Cherries

Mit dem Konzert BLOODY CHERRIES richtet Frau Musica (nova) ihren Blick auf Kompositionen für Ensemble und Elektronik der jungen polnischen Komponistin Jagoda Szmytka (*1982) und stellt zwei Verbindungslinien zu den Komponistinnen Malin Bång (*1974) und Clara Iannotta (*1983) her. Szmytka vereint in ihren Werken akustische, visuelle, räumliche, textuelle und szenische Elemente als integrale Bestandteile ihrer Musik und komponiert somit am Puls heutiger Neudefinitionen des Begriffs der Neuen Musik.

Das 2013 vom Ensemble Garage uraufgeführte Greetings from a Doppelgänger setzt sich anhand von Kontaktlautsprechern mit akustischen Doppelidentitäten auseinander. Einen Zoom auf diese Identitäten zeigt hand saw WeltAll-Stars. generously, das die Verbindung zwischen Klangerzeugung und Körperbewegung hinterfragt. Die performative Hommage sky-me type-me setzt das Individuum in einen Bezug zur virtuellen Realität während for(UN)fall und die Reminiszenz electrified memories of bloody cherries. extended Landschaft von Musik mit verstärkten Instrumenten und Gegenständen den Begriff des heutigen Komponierens und Interpretierens öffnet. In Malin Bångs urbanen Field Recorings in structures of molten light und Clara Iannottas körperlich-theatralen Al di lá del bianco finden sich Themen aus Szmytkas Musik wider, die jedoch von den beiden Komponistinnen künstlerisch und ästhetisch ganz anders behandelt werden.

Sonntag, 15.12.2013
19.00h Deutschlandfunk Köln Kammermusiksaal
Raderberggürtel 40
50968 Köln

Programm

Jagoda Szmytka
Greetings from a Doppelgänger (2013)
[UA: 08.05.2013 Ensemble Garage, Acht Brücken Festival Köln]
für Vl., Vla., Vc., Pno., Sz.+ Kontaktmikrophone und Kontaktlautsprecher

Jagoda Szmytka
sky me, type me (2011)
für vier Spieler und Megaphone

Jagoda Szmytka
for(UN)fall (2009/11)
für Kl./Bass-Klar., Vl., Pno., Sz. (Verstärkung und Zuspiel)

Clara Iannotta
Al di là del bianco (2009)
für Bass-Klar., Vl., Vla., Vc. und Elektronik

Malin Bång
Structures of molten light (2009)
für Bass-Fl., Bass-Klar., Sz., Pno., Vl., Vc. und Verstärkung

Jagoda Szmytka
hand saw WeltAll-Stars. generously (2011)
für Fl., Vl., Vla., Vc., Kb., Pno., (+Verstärkung) Dauer: 12 min

Jagoda Szmytka
electrified memories of bloody cherries. extended Landschaft von Musik (2011)
[clarinet/bass clarinet, E-guitar, cello, double bass, piano, percussion]

 

Wir danken für die freundliche Unterstützung dem Deutschlandfunk, dem Konzert des Deutschen Musikrates, der Alfred Töpfer Stiftung sowie der Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit.